Spielkartenfabrik Stralsund

Katharinenberg 35
18439
Stralsund
+49 3831 70 33 60

Foto: Spielkartenfabrik

www.spiefa.de

Ein arbeitendes Museum

Die Hansestadt gilt als Wiege der industriellen Spielkartenproduktion. Über 150 Jahre wurden in Stralsund Spiele produziert, die auf der ganzen Welt Absatz fanden. Die Spielkartenfabrik Stralsund ist Museum, Werkstatt und Labor und produziert historische und neue Kartenblätter. Dort arbeiten alltäglich Menschen miteinander an historischen Druckmaschinen. Die Tradition wird nicht nur gepflegt, sondern mit Experimenten und neuen Verfahren beständig „unter Druck gesetzt“.

Schmuckstücke der Werkstatt sind die Linotype-Zeilensetzmaschine und der Original Heidelberger Zylinder (OHZ). Der OHZ war zu seiner Zeit die druckstärkste Maschine der Welt und druckt die zum Verkauf angebotenen Spielkarten. 

Besucher können einfach vorbeikommen und sich den laufenden Betrieb anschauen. Sie können an einer Führung mit Mitarbeitern der Spielkartenfabrik teilnehmen oder in einem Workshop selbst drucken. Die im Buchdruck erzeugte Ergebnisse sind auch käuflich zu erwerben.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11–13 Uhr und 15–19 Uhr 

Jeden 1. Samstag im Monat Demonstration der Linotype Setzmaschine

Eintritt frei, Führungen und Projekte nach Absprache.

>>> weitere Infos  (pdf 875 KB)

+49 3831 70 33 60
post@spiefa.de