Verbandstagungen

führt der Verband als thematische Weiterbildungen zweimal jährlich jeweils von Sonntag bis Montag an wechselnden Tagungsorten durch. Der zweite Tag dient einer regionalen Exkursion.

Stralsund 2017, Foto: Neumann

2019

Unsere Verbandsexkursion im Mai des kommenden Jahres führt uns in den Norden, an die polnische Ostseeküste um Danzig.

!!! Leider ist die Reise bereits ausgebucht. Es besteht nur noch die Möglichkeit, sich auf die Nachrücker-Liste setzen zu lassen.

Hier die Reiseplanung. Die Anmeldungsunterlagen sind allen Mitgliedern zugegangen.

Rückblick

2018 - Herbsttagung

Die Herbsttagung 2018 fand am 14. und 15. Oktober in Malchow mit Exkursion nach Alt-Schwerin und Linstow statt. Das Programm der Tagung  stand unter dem Schwerpunkt

„Was ist ein gutes Museum? – Qualitätsstandards in musealen Einrichtungen".

>>> das vollständige Programm

Der Verband hat sich dem Thema Qulitätssicherung und Evaluierung ja bereits vor einem Jahrzehnt zugewandt. Mit der Schaffung einer ständigen wissenschaftlichen Fachstelle beim Museumsverband durch eine Projektförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist es nun möglich, das Thema mit neuem Instrumentarium aufzugreifen. Bei der Tagung wurden Aspekte auch aus der Sicht benachbarter Bundesländer und am Thema arbeitender Fachkollegen erörtert.

z. B. Dr. Christian Wacker: "Museumsarbeit gut organisieren"

Im Oktober 2014 fand im  LWL-Museum für Kunst und Kultur Münster eine zweitägige Fachtagung zu genau diesem Thema statt. Hochkarätig besetzt und online verfügbar liefert sie reichlich Diskussionstoff :     >>> Der Tagungsband online

2018 - Frühjahrstagung

Die Frühjahrstagung 2018 fand anlässlich der Neueröffnung des stadtgeschichtlichen Museums Schabbellhaus am 11. und 12. März 2018 in Wismar statt.

Motto und thematischer Schwerpunkt der Tagung:

"Provenienzforschung. Zukunft kommt von Herkunft." 
   >>> zum Tagungsprogramm

2018 - Vier-Länder-Museumsexkursion

Auch schon wieder Geschichte ist die Vier-Länder-Exkursion, auf die sich die Freunde und Mitglieder des Verbandes begeben haben (Tschechien - Slowakei - Österreich - Ungarn 3. - 10. Mai 2018).

Europakarte

Quelle der Karte: Wikipedia

Eindrucksvoll ist die Karte mit den im Rahmen der Exkursionen bereits besuchten Ländern/Regionen.
So führten die Reisen des Verbandes unsere Mitglieder schon mehrfach nach Polen, Spanien und Dänemark, nach Schweden, Belgien, Litauen, Lettland, Estland, in die Türkei, nach Slowenien, Gibraltar, Portugal und auf Sizilien, per Abstecher auch nach Finnland, Italien und Marokko. 2018 kamen Österreich, Tschechien, Ungarn und die Slowakei dazu.

 

2017 - Herbsttagung:

Die Herbsttagung des Verbandes befasste sich dem Schwerpunkt Museumspädagogik. Die Tagung fand am 8. und 9. Oktober in Stralsund statt. Die Exkursion führte auf die Insel Rügen.

Im Rahmen der Tagung fand am 8. 10. die Mitgliederversammlung und Vorstandswahl statt.

2017 - Frühjahrstagung

Auch die Frühjahrstagung 2017 führte über die Grenzen des Landes. Am 9. und 10. April tagte der Verband in Nyköpping/Dänemark. Hier das Tagungsprogramm. Es wurden zahlreiche Museen und Museums-bezogene Einrichtungen der Guldborgsund Kommune (auf den Inseln Falster und Lolland) besucht. Die dänischen Kollegen haben uns herzlich aufgenommen und phantastisch betreut..Unsere Eindrücke waren für viele Museumskollegen instruktiv, gibt es doch Parallelen zu vielen Regionen unseres Landes, wie Strukturschwäche, Jugend-Abwanderung und zunehmende touristische Orientierung. Beeindruckend war für uns die breite und regelmäßige staatliche Unterstützung für die Museen, die Existenz eines dänischen "Museumsgesetzes" und die sehr breite Einbeziehung von "Volunteers" in den Museumsbetrieb.

2017 - Exkursion Spanien:

Noch vor der Frühjahrstagung fand die schon traditionelle alljährliche Exkursion "Blick über den Tellerrand - die Museumslandschaften der europäischen Nachbarn" statt. Vom 21. - 28. März 2017 ging es in diesem Jahr nach Spanien/Andalusien. Es war die wohl auch in der Vorbereitung bisher aufwändigste Reise des Verbandes. Nicht nur dadurch, dass sie in drei Länder (und zwei Erteile) führte (Exkursionen nach Gibraltar und nach Tangar/Marokko). Auch war es selbst außerhalb der Hauptsaison nicht unkompliziert, Zugang zu den überlaufenen Weltkulturerbestätten, z. B. der Alhambra in Granada zu bekommen. Der Spanien-erfahrene Werner Iffländer hat es letztlich möglich gemacht und das umfangreiche Begeitheft zur Reise, traditionell von Dr. Ortwin Pelc zusammengestellt, war erstmals zweibändig.

in fernerer Zukunft:

Ideen und Einladungen für unsere alljährlichen zwei Weiterbildungstagungen im Frühjahr und im Herbst nimmt das Koordinierungsbüro gern entgegen. Zu bedenken sind: Tagungsraum für ca. 60-80 Personen, geeignete und bezahlbare Unterkünfte im Ort (ca 50 Personen) und geeignete Ziele für die Exkursion.